|  Termine  |  meine Bücher  |  Lesewanderungen  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  | 
 

 

Hexenbad am Hammerwehr

… neuer historischer Roman aus meiner Feder

Ereignisse der frühen Neuzeit sind gleichsam interessant wie grausam - insbesondere die Epoche der Hexenverfolgung. Während in Bayern noch die Scheiterhaufen brannten, hatte die unselige Massenhysterie im Kurfürstentum Trier bereits ein Ende gefunden. Ich nutze gerne geschichtliche Hintergründe für meine (historischen) Romane und will so einen bescheidenen Beitrag gegen das Vergessen leisten.

Als vor zwei Jahren mein erster historischer Roman „Die Hexentochter von Wüstenbrühl“ veröffentlicht wurde, war ich mir bereits sicher: Das recherchierte Material und meine Ideen reichen für ein weiteres spannendes Buch in diesem Genre.

Dass die Haupthandlungsschauplätze meines Romanes "Hexenbad am Hammerwehr" wieder in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald liegen ist kein Zufall, denn meine Vorfahren haben hier bereits ihr schicksalhaftes Leben als Eisenschmelzer und Hammerschmiede gefristet.

... aktuell aus dem S.MO-Verlag
 

... zum Inhalt:
Eingebettet in weitgehend stimmige religiöse, politische und soziale Begebenheiten des sechzehnten Jahrhunderts, erzählt der Roman "Hexenbad am Hammerwehr" die schicksalhafte Beziehung des wallonischen Hammerschmiedes Gerald Bertrond zu der verarmten Aristokratin Loretta von Greifenfels.
Die durch die Reformation gesäte Zwietracht schürt mehr und mehr den aufblühenden Hexenwahn. Denunziationen führen zu unseligen Hexenprozessen, die gleichfalls armseligen wie mächtigen Familien Leid und Tod bringen.
Cathrine, die Frau des fronfreien Hammerschmiedes Gerald Bertrond, wird nach einem Streit mit den ortsansässigen Frauen der Hexerei beschuldigt. Unterschwellig begünstigt Bertrond die Zuspitzung der Anschuldigungen, die schließlich zur Anklage und Cathrines Verurteilung als Hexe führen. Ungebunden glaubt Bertrond nun, die verarmte Freiin Loretta von Greifenfels für sich gewinnen zu können. Auf einer gemeinsamen Reise in die Wallonie kommt es jedoch zu Begebenheiten, die der ersehnten Liebschaft entgegenstehen. Nach Rückkehr gerät auch die Freiin in die Hände der Hexenjäger. Die Folgen eines Interessenkonfliktes mit dem Kurfürsten zu Trier abwägend, überlässt die protestantische Gerichtsbarkeit zu Tronstein das Schicksal der Beschuldigten einer durch ein Gottesurteil herbeigeführten Entscheidung – dem Hexenbad am Hammerwehr.

Taschenbuch, 260 Seiten,
S.MO-Verlag
ISBN 978-3-940760-34-0
Preis: 11,80 €

Versandkostenfreie Lieferung - gerne auch signiert und/oder mit persönlicher Widmung!

>>> E-Mail an den Autor

© www.lorang.de